Ein Lebenszeichen in Bildern- unser WiB

Wer ein wenig mir bei den sozialen Medien verfolgt oder den Runzelfüßchen-Blog liest, hat es schon mitbekommen. Wir sind als Familie mittlerweile zu fünft. Das ist auch der Grund, wieso es hier ruhiger als ruhig war. Das Leben mit drei kleinen Kindern verlangt mir sehr viel ab und bloggen ist nur mein Hobby. Ich hoffe, ich kann 2019 wieder mehr bloggen.

Samstag, der 5. Januar 2018

Das Runzelfüßchen und ich bauen Lego. So richtig mit Anleitung und dem Ziel einen Sattelschlepper zu bauen. Wir werden leider nicht fertig, aber freuen uns sehr über die weibliche LKW-Fahrerin. Andrea war in der Zeit beim Arzt, leider ist die Sehne ihrer Hand kaputt.

Nachmittags waren wir in der Bibliothek und liegen neue Bücher für die Kinder aus. Diese kleine Affe war am Wochenende unser ständiger Begleiter. Eigentlich ganz niedlich, aber wehe, jemand drückt die richtige Körperstelle und der kleine Affe schreit wie ein gequälter Dinosaurier. Aber zum Glück blieb der Affe in der Bibliothek ruhig.

Abends blieb die Küche kalt und es gab Indisches Essen. Normalerweise koche ich gerne, aber manchmal ist es auch ok, nicht selbst zu kochen.

Sonntag, der 6. Januar 2018

Samstag baute ich mit meiner Tochter und am nächsten Tag mit meinem Sohn. Wir bauen eine ganz lange Treppe während meine Tochter ein Hörspiel hört.

Am Nachmittag machen wir einen kleinen Spaziergang und vertreten uns die Füße. Ziel ist ein Büchertauschfisch, bei dem wir mehr lassen als wir mitnehmen. In der Nähe gibt es bunte Mosaiksteine, die mir gute Laune machen.

Unser Wochenende war relativ ruhig, denn nächste Woche muss ich wieder arbeiten. Wie war euer Wochenende?

Wie Andrea unser Wochenende beschrieben hat, könnt ihr auf dem Runzelfüßchen-Blog lesen.

Wie andere Familien ihr Wochenende verbracht haben, könnt ihr bei Große Köpfe sehen.

Schreibe einen Kommentar

*