Von Einhörnern, Ziegen und Pandas – das Wochenende in Bildern

pony und pferd

Dieses Wochenende war ein wenig komisch. Auf der einen Seite haben wir viel gemacht, auf der anderen Seite waren wir auch viel Aufräumen und Organisieren beschäftigt.

Samstag, der 17. Februar 2018

Herz mit Marmelade

Das Runzelfüßchen, Herr Annika und ich frühstückten ohne Andrea. Während sie sich ein wenig um sich selbst kümmerte und mit einer Freundin schwimmen ging, hatten wir den Vormittag und den halben Nachmittag für uns.

Pony und Piratentüte

Die Kinder waren in der letzten Woche auf einem Geburtstag eingeladen. Ich weiß nicht, wie das bei euch ist, aber nach Geburtstagen gibt es immer eine kleine Tüten mit Geschenken. Die Schätze mussten natürlich auch begutachtet werden. Auf dem Bild kann man schon gut erkennen, wer welche Tüten bekommen hat. Natürlich ist es vollkommen albern, dass Mädchen Einhorntüten und die Jungs Piratentüten bekommen sollten, aber das Schöne ist, dass meine Tochter weiß, dass sie im Prinzip jede Tüte haben kann.

Ziege

Wir sind mit dem Lastenrad zu einem kleinen Jugendhof gefahren. Während dort Kinder und Jugendliche den Umgang mit Tieren lernen können, freuten wir uns nur darüber, dass es mitten in Berlin doch noch ein paar Tiere zu sehen gibt. Herrn Annika hatte ein wenig Angst vor den Ziegen, aber das Runzelfüßchen wäre fast am liebsten zu den Ziegen über den Zaun gehüpft.

 

 

 

pony und pferd

Neben den Ziegen gab es auch Kaninchen, Hühner, ein Pferd und ein Pony. Nebenbei kam meine Tochter auch mit einem anderen Kind in Kontakt, die ihr auch noch erklären konnte wie die Tiere heißen. Und beim „Wiedersehen“ mit Andrea konnte sie noch immer alle Namen aufsagen. Ich bin manchmal echt erstaut, wie viel sich kleine Kinder schon merken können. Bei mir rauschen selbst Namen von Menschen oft rein und raus.

 

 

Abends kochte ich Wunsch der Kinder Risotto mit Möhren. Mein Sohn glaubte zwar, „Gurke“ im Reis zu entdecken, aber vielleicht heißt das auch nur, dass er bald nochmal Gurke essen will.

Sonntag, der 18. Februar 2018

Bücher-Chaos

An diesem Sonntag mussten wir noch ziemlich viel organisieren oder sauber machen. Während ich etwas wegräumte, schauten beide Kinder alleine Bücher an. Danach war natürlich ein kleines Chaos entstanden, aber ich fand gut, dass sie sich ein wenig selber beschäftigen konnten, während ich unter dem Tisch Krümel wegsaugte.

Dei Zeit mit Panda

Vor Weihnachten hatte ich mir die „Zeit“ besorgt, um damals in Ruhe mal die Zeitung zu lesen. Mitte Februar, eigentlich wollte ich sie schon längst wegwerfen, konnte ich einen Blick reinwerfen. Der Panda war auch für die Kinder interessant, aber nach einer halben Stunde Schnelllektüre wanderte die Zeitung dann leider doch in das Altpapier.

Gnocchi-Salat

Wähend mein „Signature-„Essen Risotto ist, hat Andrea den Gnocchi-Salat als ihre Spezialität auserkoren. Es schmeckte den Kindern (und mir) auch wieder sehr toll, so dass kaum genug für die Eltern übrig blieb.

 

Schafft ihr es noch, Zeitschriften oder Zeitungen zu lesen? Oder die zu lesen, die ihr vielleicht regelmäßig bekommt?

Wenn ihr wissen möchtet, wie das Wochenende bei Andrea war, schaut doch bei ihr vorbei. Wie andere Familien ihr Wochenende verbracht haben, lest ihr wie immer bei Susanne.

Schreibe einen Kommentar

*